Bundesland Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt befindet sich im Osten Deutschlands, drumherum sind: Sachsen im Südosten, im Südwesten dann Thüringen, Nordwesten Niedersachsen und im Nordosten ist Brandenburg. Im nördlichen Teil ist es weitgehend flach und im Südlichen Teil ist es ziemlich hügelig. Größter Fluss Sachsen-Anhalts ist die Elbe und die Hauptstadt ist Magdeburg. 

Sachsen-Anhalt – Sehenswürdigkeiten

Die höchste Dichte mit Welterbestätte Deutschlands ist Sachsen-Anhalt. Die fünf wichtigsten touristischen Highlights:

Die Stiftskirche, das Schloss und die Altstadt von Quedlinburg gelten als architektonischen Meisterwerke der Romanik.

Der Naumburger Dom zählt zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern des europäischen Hochmittelalters.

Die Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg - dazu gehört das Lutherhaus, die Schlosskirche (1517 hat Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür genagelt), das Melanchthonhaus und die Stadtkirche in Wittenberg.

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz ist eine Kulturlandschaft aus mehreren Parks und Gärten. Es ist sehr umfangreich mit einer Fläche von 14.000 hektar. 

Zum Schluss die Bauhausstätte in Dessau galt im 20. Jahrhundert als die bedeutendste Schule für Kunst, Design und Architektur. 

 

Bundesland Sachsen-Anhalt