Bundesland Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen ist nicht nur das bekannte Ruhrgebiet, sondern weitaus mehr. Es ist mit rund 17,9 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland, flächenbezogen mit rund 34.100 Quadratkilometern das viertgrößte deutsche Bundesland. Die Landeshauptstadt von NRW ist Düsseldorf. 

In Bezug auf die nordrhein-westfälische Küche ist eine Zweiteilung in einen rheinischen und westfälisch-lippischen Teil zu erkennen. Die westfälische Küche ist vor allem deftig und die rheinische Küche erscheint im Vergleich zur westfälischen Küche etwas raffinierter. Im Südwesten des Landes am Rhein wird Wein angebaut. Ansonsten ist Nordrhein-Westfalen jedoch eher als „Bierland“ bekannt. Das weitverbreitete "Kölsch" kennt schließlich so gut wie jeder. Jedoch gehört auch das Altbier zur Sorte, die vorallem im Rheinland getrunken wird. 
Fun Fact: In einigen Kölner Computergeschäften kann man Computertastaturen kaufen, bei denen die "Alt"-Taste durch eine "Kölsch"-Taste ersetzt ist.

Rezeptidee Rievkoche (Reibekuchen)

Für 4 Personen

Zutaten:

1 kg große Kartoffeln; 1 Zwiebel; 2 Eier (Größe M); 3-4 EL Mehl; Salz; geriebene Muskatnuss; 8 EL Öl 

Zubereitung:

1. Kartoffeln schälen, waschen und fein reiben. Zwiebel schälen und reiben. Kartoffeln, Zwiebel, Eier und Mehl verrühren. Mit Salz und Muskat würzen. Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen.

2. Aus dem Kartoffelteig nacheinander 16 Reibekuchen backen und warm halten.

Tipp: Dazu schmeckt Schwarzbrot mit Butter, Zuckerrübensirup und Apfelkompott.

Guten Appetit!